Nichtraucherschutz: Lüftungen reichen nicht aus

Nichtraucherschutz: Lüftungen reichen nicht aus

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) hat den Konsens nationaler und internationaler Sachverständigengremien zusammengefasst: Tabakrauch kann wegen seiner Vielzahl von Giften nicht wie andere Schadstoffe bewertet werden. Zugleich weist das DKFZ auf die Unzulänglichkeit von Lüftungsanlagen hin.

Neben dem Mythos der Wirksamkeit getrennter Raucher- und Nichtraucherbereiche wird immer wieder insbesondere der Einsatz lüftungstechnischer Anlagen sowie von Filtersystemen als eine Möglichkeit zur Beseitigung der gesundheitsgefährdenden Verbindungen des Tabakrauchs aus der Raumluft gefordert. Jedoch können derartige Anlagen nicht wirksam vor den gesundheitsgefährlichen Schadstoffen des Tabakrauchs schützen: Selbst die modernsten Ventilationssysteme können die gefährlichen Inhaltsstoffe des Tabakrauchs nicht vollständig aus der Raumluft eliminieren, so das DKFZ.

In Gastronomiebetrieben, in denen geraucht werden darf, ist die Luft stark mit lungengängigen Partikeln und mit krebserregenden polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen aus Tabakrauch belastet, selbst wenn diese Betriebe über moderne Lüftungsanlagen verfügen. Auch kleinste Belastungen mit den im Tabakrauch enthaltenen toxischen Kanzerogenen können zur Entwicklung von Tumoren führen.

Ein "technischer Nichtraucherschutz", wie er von der Tabakindustrie und einigen Herstellern von Lüftungsanlagen für öffentliche Räume angeboten wird, sei wissenschaftlich nicht vertretbar. Das Deutsche Krebsforschungszentrum appelliert daher an die politischen Entscheidungsträger, nur absolut rauchfreie öffentlich zugängliche Innenräume, darunter selbstverständlich auch die der Gastronomie, zuzulassen.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Krebsforschungszentrums, Heidelberg, vom 21. Februar 2007.

nichtraucherschutz am 4.3.07 10:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen